Cloud-Konferenz 2014

Die Chancen des digitalen Zeitalters nutzen: sicher, unabhängig und flexibel

Die Nutzung neuer Technologien wie Big Data und Cloud-Computing verschafft Unternehmen Wettbewerbsvorteile. Um Einsatzszenarien, Lösungen und Anbieter und die wichtigen Themen Datenschutz und IT-Sicherheit ging es bei der Cloud-Konferenz am 06.11.14 in der IHK Schwaben.

Rolf Kleinwächter, Fujitsu Technology Solutions und Prof. Dr. Bernhard Bauer von der Universität Augsburg, ehrenamtliche Vorstände von kit e.V. betonten in ihrer Begrüßung die Bedeutung der digitalen Wirtschaft. Der gemeinnützige Verein unterstützt mit seiner Kompetenz die Unternehmen der Wirtschaftsregion. Gemeinsam mit dem Technologie- u. Gründerzentrum aiti-Park finden unter dem Dach des aitiRaums jährlich über 70 Veranstaltungen in der gesamten Wirtschaftsregion statt. Dass die Themenauswahl der diesjährigen Konferenz richtig war, belegt eine Umfrage unter den Besuchern. Als wichtigste IT-Themen nannten die Teilnehmer IT-Sicherheit, Mobiles Arbeiten, Cloud-Computing und den Datenschutz. 96 Prozent waren mit dem Besuch der Veranstaltung zufrieden, 84 Prozent beurteilten sie mit gut und sehr gut.

Den Einfluss und die Veränderungen unserer Arbeitswelt durch den digitalen Wandel beschrieb Harry Schäfle von Fujitsu eindrucksvoll und treffend. Wie beim Audi-Konzern Daten als Grundlage für individuelle und sichere Mobilität genutzt werden, stand im Mittelpunkt des Vortrags von Thomas Bittighofer. Dass sich mit Big-Data-Analyse-Tools die Daten-Auswertung dramatisch optimieren lässt, demonstrierte Bruno Ungermann von Datameer.

Prof. Dr. Bernhard Bauer legte den 90 Besuchern das eKompetenz-Netzwerk eBusiness-Lotse mit seinem kostenlosen Informationsangeboten und den Besuch der zahlreichen Informationsstände unterschiedlichster Anbieter ans Herz, bevor es in die Kaffeepause ging.

Die Frage „Was geschieht mit meinen Daten?“ stellte Projektleiterin Meike Demattio in den Mittelpunkt ihres Vortrags. In einer aktuellen Studie hat das Deutsche Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet die vier meist verbreitetsten Smartphone-Betriebssysteme untersucht. Nutzer sollten sich Datenschutzerklärungen und Profile genau ansehen und Konsequenzen ziehen. Auch die abschließenden Vorträge von IT-Rechtsexperte Dr. Thomas Stögmüller, TCI Rechtsanwälte und Robert Freudenreich, Secomba GmbH zeigten: Unternehmen sind gefordert, sich intensiv mit IT-Sicherheit zu beschäftigen.

Veranstaltungspartner waren die IHK Schwaben, der eBusiness-Lotse Schwaben, die Universität Augsburg und der aiti-Park im Rahmen der IT-Offensive Bayerisch-Schwaben. Nach vier Jahren an der Universität Augsburg fand die Konferenz 2014 erstmals in den Räumen der IHK Schwaben statt.

Ausgewählte Bilder der Veranstaltung sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Veranstalter:

aiti Raum
Universität Augsburg IHK Schwaben
it-offensive eBusiness-Lotse Schwaben